Scuola elementare Oris

Concorso 2015 - Finalista

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni ·  Scuola elementare  Oris
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Urbanistik -
Das neue Schulgebäude grenzt mit dem Baukörper des bestehenden Kindergartens zwei Innenhöfe ein. Der obere, auf dem Turnhallendach gewonnene Pausenhof bildet eine definierte und gegliederte Grünfläche. Der untere Pausenhof bleibt in etwa dem Bestehenden gleich.

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni ·  Scuola elementare  Oris
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Die Entstehung zweier Höfe ermöglicht unter Anderem die oft gewünschte Trennung von Kleinkindern und älteren Kindern während der Unterrichtspause.
Unser städtebauliches Konzept hat sich aus dem Bedürfnis entwickelt, einerseits die Pausenhöfe räumlich klarer zu definieren und zu dimensionieren, und andererseits die Baukörper so kompakt und störungsfrei wie möglich einzufügen.
Das zweite Leitmotiv unseres Konzepts besteht in der Bildung eines Gehweges, der von Süden nach Norden der Straße entlang läuft und die zwei Schuleingänge verbindet, womit die verschiedenen Freiräume und Schulgebäude erschlossen werden.
Entlang der Straße und in Richtung Süd-Westen entsteht ein überdachter Eingangsbereich für die neue Schule. Im südlich gelegenen Schulhof ist die Versammlung der Schüler vor dem Betreten der Schule möglich.

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni ·  Scuola elementare  Oris
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Funktionalität -
Die Klassen- und die Gemeinschafts- bzw. Aufenthaltsräume sind so angeordnet, dass sich eine klar erkennbare Lerngemeinschaft bildet.
Die freie Bewegungsmöglichkeit, die flexibel geplanten Trennungselemente und die raumübergreifenden Blickkontakte, lassen ein vielfach nutzbares Lern- Ambiente entstehen, das dem Wohlempfinden eines privaten Wohnraums entspricht.
Auf die Orientierung und Belichtung der Schulklassen, sowie der Aufenthaltsräume (Lernlandschaft), wurde besonderes Augenmerk gelegt. Die positive Einwirkung der Sonneneinstrahlung auf das psychische Wohlempfinden von Kindern und Jugendlichen wurde maßgebendes Element der architektonischen Planung.
Die Turnhalle mit den dazugehörigen Nebenräumen wurden in einem halbunterirdischen Baukörper angeordnet. Die Umkleideräume sind für die außerschulische Nutzung autonom erreichbar.

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni ·  Scuola elementare  Oris
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Architektur -
Die lineare, puristische Geometrie der neuen Baukörper verleiht dem gesamten Schulareal ein innovatives Bild und definiert zwei klare Freiflächen, die sowohl als Pausenhöfe, als auch als Eingangsbereiche genutzt werden können.
Der neue Baukörper der Turnhalle bildet das neue tektonische, das neue Gebäude der Schule hingegen das raumbildende Objekt.
Das harmonische Zusammenspiel von Alt und Neu, von geländeformenden, klaren, neuen Baukörpern und bestehenden, klassischen Gebäuden, kennzeichnet den Entwurf.
Im Innenraum sind offene, halb offene und geschlossene Räume in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden. Die Architektur selbst wird sowohl mit ihrer Raumgestaltung, als auch mit den Detaillösungen, erlebte und erlebnisreiche Lernlandschaft.

×