Mensa per alunni a Brunico

Concorso 2014 - Partecipante

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni · Mensa per alunni a Brunico
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Urbanistik.
Die Entwurfslösung legt einen städtebaulich öffentlichen Freiraum fest, der das gesamte Schulareal kennzeichnet. Der neu gebildete Freiraum wird als großzügige öffentliche Grünfläche gestaltet. Der neue Baukörper der Mensa grenzt zusammen mit den Gebäuden des Mikado, der Turnhalle und dem Studentenheim den repräsentativen Raum ab. Hier münden die Erschließungswege zu den Schulen, zur neuen Kletterhalle, zum geplanten Eisstadion, zur Sportzone und zum Parkplatz.
Der neue Baukörper schließt die nordwestliche Grenze des Areals ab, und trennt somit den fahrenden Verkehr vom Fußgängerverkehr. Die Zulieferung für die Küche kann bestens und reibungslos erfolgen.
Architektur.
Das Gebäude ist als Folge aufeinanderliegender, flacher, massiver Körper, wie aufeinandergestapelte Servierbretter, konzipiert. Großzügig verglaste Räume liegen zwischen den Körpern und öffnen sich teilweise auf angenehme Terrassen.
Die Speisesäle orientieren sich vorwiegend Richtung Südwesten, mit Blick zum neu geplanten Park, womit die Grünflächen im Innenraum eingefangen werden.
Die Zugangsrampe und das Foyer richten sich nach Westen mit Blick ins Tal.

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni · Mensa per alunni a Brunico
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Funktionalität.
Aus funktionalen Gründen wurde die Küche im Erdgeschoss mit direktem Kontakt zum Parkplatz, zum Zulieferungsbereich und zu den Grünflächen angeordnet. Die Neben- und Lagerräume wurden Richtung Parkplatz angeordnet, womit die Zulieferung reibungslos erfolgen kann. Auf der nordöstlichen Seite wurde durch einen Gebäudevorsprung die Zulieferung im regengeschützten Bereich garantiert. Die Eingänge wurden klar vom fahrenden Verkehr getrennt.
In den Obergeschossen wurden Treppenhaus, Nebenräume und Nasszellen in einem länglichen, nordwestlich liegenden Block aneinandergereiht, womit die klare Trennung zwischen Anstehbereich und Speisesaal gewährleistet wird. Auch die Raumnutzung erfolgt nach dem Prinzip einer eindeutigen und funktionalen Handlungsfolge: Foyer, Toiletten, Speisenausteilung, Speisesaal, Ausgang.

×