Convitto per alunni Malles

Concorso 2014 - Partecipante

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni · Convitto per alunni  Malles
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Urbanistik
Das Gebäude fügt sich mit einer klaren und eindeutigen Formsprache in das Gelände ein. Alle umliegende Wege münden in einem zentralen Innenhof. Zu diesem hin öffnen sich die Eingänge zu den verschiedenen Nutzungsbereichen. Der bestehende Geländesprung wird aufgefüllt bzw. wird die natürliche Topografie des Geländes wieder hergestellt. Das Hofgebäude teilt das Wettbewerbsareal in zwei Bereiche: den Park, Richtung Norden, als grüne Erholungsfläche und den Vorplatz Richtung Süden. Auf der südlichen Seite des Wettbewerbsareals liegen die wichtigsten Erschließungswege: hinunter Richtung Bahnhof, hinauf Richtung Dorf und Schulzentrum. Auch die westlich gelegene, zentrale Eingangsachse führt durch einen im Gebäude vorgesehenen Durchgang zum Innenhof.

AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni · Convitto per alunni  Malles
AREA Architetti Associati Pauro-Fregoni

Architektur
Die geschlossene Hofform entstammt aus der Idee eines Klosterfofes bzw. eines Schlosshofes und entspricht dem Bedürfnis nach Intimität und Geborgenheit. Zugleich entsteht durch einen horizontalen Schnitt im Baukörper eine zum höher gelegenen Schulzentrum orientierte Öffnung, welche das abfallende Gelände aufnimmt und das Gebäude zum Schulzentrum und zum Dorf hin öffnet. Dadurch dringt das grüne Gelände in den Innenhof ein und verbindet sich mit den harten Flächen des Pflasterbodens.

Funktionale Aspekte
Der Heimbereich wurde in den Obergeschossen angeordnet, womit er deutlich von den restlichen Nutzungsbereichen getrennt ist.
Die Mensa liegt als getrennter Bereich im Erdgeschoss und ist gegebenenfalls mittels einer Treppe direkt vom darüberliegenden Heimbereich aus erreichbar. Die Küche liegt im Untergeschoss, direkt unterhalb der Mensa.
Der zentrale Bereich befindet sich ebenfalls im Erdgeschoß, in unmittelbarer Nähe des Heimeingangs. Im Untergeschoss, unterhalb des zentralen Bereichs liegt der Sportbereich, welcher mittels großzügiger Lichtschächte belichtet wird.
Im Untergeschoss wurden auch die Garage und die Technikräume angeordnet.

×